Architektenhaus
Individuell 6

Hightech zum Wohlfühlen

Großzügige Glaselemente nach Süden, kleine Fenster auf der Nordseite, besonders gute Dämmung: Bei diesem Einfamilienhaus ist der Wärmebedarf so gering, dass der Passivhausstandard erreicht wurde. Eine Pelletheizung im Wohnraum reicht aus, um das ganze Haus zu beheizen. Die energiesparende Haustechnik wurde in schickes Design verpackt: Pultdach, französische Balkone, abgesetzte Rolladenkästen. Die Wohnräume im Erdgeschoss können offen oder auch abgetrennt konzipiert werden.

Behaglichkeit

Mit einem Primärenergiebedarf von nur 25,9 kWh/m²a - maximal zulässig sind 112,3 kWh/m²a - ist dieses Passivhaus ein Energiesparer par excellence. Kein Wunder, senken doch insgesamt 360 mm Dämmung den U-Wert der Außenwand auf hervorragende 0,151 W/m²K. Dach und Bodenfläche warten mit ähnlich guten Werten auf, große Glasflächen sorgen für passive Wärmegewinne. So reicht eine Pelletsheizung im Wohnraum aus, um das ganze Haus zu heizen - gemütliche Stunden am Kamin inklusive. Denn bei aller topmodernen Technik soll das Passivhaus seinen Bewohnern vor allem eines bieten: Behaglichkeit.

Baubeschreibung als PDF

Jetzt Infomaterial anfordern

Kurzbeschreibung Gebäudetechnik

Dank der optimalen Dämmung genügt eine Pelletheizung im Wohnraum um das gesamte Haus zu heizen. Solarkollektoren über den Fenstern verhindern das Aufstauen von zuviel Hitze und bringen zusätzliche Energiegewinne.

Erdgeschoss