Architektenhaus
Individuell 7

Enge Verzahnung von Wohnen und Arbeiten

Mit vier Freisitzen lebt die Familie in ihrem neuen Zuhause wie im Ferienparadies, obwohl das neue Eigenheim gleichzeitig auch ein attraktiver Arbeitsplatz des Orthopädietechnik-Unternehmens ist. Eine enge Verzahnung von Wohnen und Arbeiten, das war der Wunsch der Familie.

Erst über Umwege fand die Familie zu ihrem Holzhaus: nachdem sie sich für eine ZimmerMeisterHaus®-Manufaktur entschieden haben. Hier lernten sie es schätzen, was es bedeutet, wenn in einem Holzbauunternehmen die Holzbau- und die Planungsleistung angeboten werden können: Preis und geplante Eigenleistungen sind dadurch besser kalkulierbar und ein fein abgestuftes Angebot in verschiedenen Ausbaustaufen ist möglich.

Die Eltern genießen heute gerne das gemeinsame Frühstück mit ihren beiden Kindern entweder unter der Freisitzüberdachung oder im Wohnzimmer, wo extra darauf geachtet wurde, dass die Morgensonne durch ein Fenster im Obergeschoss bis in den hinteren Teil des Wohnbereiches scheint. Für die Kinder bedeutet das neue Heim auch ein neues Spielparadies. Früher wollten die Kinder nie alleine in ihren Zimmern spielen, da kein Rufkontakt mit den Eltern bestand. Heute ist dies durch eine integrierte Treppe gelöst worden.

Einen weiteren Wunsch erfüllte sich auch der Bauherr: sein tonnenschweres Meerwasseraquarium konnte effektvoll in das neue Wartezimmer seiner Praxis integriert werden. Eine optische Trennung von Wohn- und Geschäftsbereich wurde erreicht, indem zwei getrennte Eingänge sowie ein Fassadenvorsprung mit einer Holzschalung geplant und umgesetzt wurden.

Baubeschreibung als PDF

Jetzt Infomaterial anfordern

Kurzbeschreibung Gebäudetechnik

Sole-Wasser-WärmepumpeKontrollierte Lüftung mit Wärmerückgewinnung

Erdgeschoss